Österreichische Gesellschaft
für Gerichtliche Medizin

| Index | Service | Gesellschaft | Kontakt |
 
 
 

2. Symposium Pathophysiologische Aspekte von Elektroschockwaffen

Im Mittelpunkt des 2. Symposiums „Pathophysiologische Aspekte von Elektroschockwaffen“ stehen die Verwendung bzw. der Einsatz von Elektroschockdistanzwaffen sowie deren Auswirkungen auf den Menschen.

Hoch qualifizierte polizeiliche und medizinische Fachexperten aus Europa und den U.S.A. werden verschiedene Aspekte der Elektroschockwaffen sowie alternativer Einsatzmittel diskutieren. Aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen bei der Diagnose und Behandlung einer Stromapplikation, des exzitierten Delirs sowie der positionellen Asphyxie werden den Teilnehmern
präsentiert.

Neben den neuesten Forschungsergebnissen auf dem Gebiet der Elektroschockwaffen werden auch andere potentiell gesundheits-gefährdende Pathomechanismen des polizeilichen Einsatzes diskutiert. Eine Weiterführung der Diskussion ist im Rahmen unserer Abendveranstaltung auf der Burg Hohensalzburg möglich.

Tagungsplan
Freitag, 2. Dezember 2016 (12 Uhr) bis Samstag, 3. Dezember 2016 (12 Uhr)

Abendveranstaltung
Freitag, 2. Dezember 2016, 18.00 Uhr, Burg Hohensalzburg

Tagungsort
Gerichtsmedizin Salzburg
Ignaz-Harrer-Straße 79
A-5020 Salzburg

Flyer
deutsch | englisch

Tagungsprogramm
Programm

Aktuelle Informationen
www.pae.sbg.ac.at

 
 
  © 2004-2016 Österr. Gesellschaft für Gerichtliche Medizin [ Impressum | Kontakt ]